Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen

Hilfe für einen Tech-Giganten bei der Lieferantenvielfalt

Bei allen fünf Bauprojekten haben wir die 20-%-Benchmark für vielfältige Ausgaben unseres Kunden übertroffen.


Helping a tech giant navigate supplier diversity Case Study

Mit seinem langjährigen Engagement für die Beschaffung von historisch benachteiligten Gruppen, insbesondere angesichts zunehmender rassistischer Ungerechtigkeit und Ungleichheit, war dieser Software-Technologieriese bestrebt, ein größeres Maß an Vielfalt in seiner Lieferantenbasis zu fördern, um die globale Vielfalt seiner Kunden und Gemeinden widerzuspiegeln, denen es dient.

Colliers wurde beauftragt, dem Unternehmen dabei zu helfen, seine vielfältigen Ausgaben für Projekte zum Bau von Arbeitsräumen im Innenbereich zu erhöhen. Die Diversitätsmetriken des Kunden werden basierend darauf berechnet, wie viel jeder ausgegebene Baudollar an ein qualifiziertes, diversifiziertes Unternehmen geht. Unser Occupier Services-Team hat drei einzigartige, vielfältige Ausgabenstrategien entwickelt:
 
1. Partnerschaften: Wir überprüfen die verfügbare Gruppe von Beratern, Auftragnehmern, Subunternehmern, Anbietern, Lieferanten und Installateuren. Da der Großteil der unterschiedlichen Ausgaben vom Generalunternehmer und den Subunternehmern stammt, arbeiten wir mit Generalunternehmern ohne Diversität zusammen, die die Diversitätskriterien erfüllen.
 
2. Mentor-/Protegé-Modell: Wir bitten Subunternehmer, die keine unterschiedlichen Subunternehmer sind, verschiedene Subunternehmer als Proteges zu betreuen, um ihnen die Möglichkeit zu geben, mit größeren Kunden zusammenzuarbeiten, ihre Prozesse und Arbeitsqualität zu verbessern und wettbewerbsfähig zu bleiben.
 
3. Berater für diverse Beschaffungen: In Städten, in denen es an diversen Generalunternehmern oder einer speziellen Handelskammer für Minderheiten fehlt, wird Colliers einen Berater für diverse Beschaffungen mit Kenntnissen der lokalen Gemeinschaft einstellen, um diverse Subunternehmer zu identifizieren.

Bei allen fünf Projekten haben wir den Benchmark von 20 % für unterschiedliche Ausgaben auf der Scorecard unseres Kunden deutlich übertroffen. In der Erkenntnis, dass eine steigende Flut alle Boote zum Schwimmen bringt, steht unser Kunde auch vor der Erweiterung des Pools von Unternehmen, mit denen er in Zukunft zusammenarbeiten kann.

Auch bei Mietvertragsverhandlungen unterstützen wir den Auftraggeber als Makler. Da Vielfalt eine Schlüsselkomponente von Angeboten ist, kooperieren wir mit Firmen und weisen ihnen einen Teil der Arbeit – und Gebühren – zu.