Den Deal zwischen den Take-Five Eigentümern und den neuen Nutzern aus Italien betreute Stefan Goigitzer, Leiter der Retailabteilung des führenden Wiener Immobilienberatungsunter­nehmens Colliers International.

Das Take Five war seit den 80er Jahren ein Fixstern am Himmel des Wiener Nachtlebens. Legendär sind die Zeiten, wo man nur mit Einladung oder als Stammgast eine Chance auf ein Gin Tonic hatte. Wiens Haute-Volée schätzte den Club, der auch aufgrund seiner räumlichen Enge viel Familiäres an sich hatte.

Nun macht man den Weg für eine gänzlich neue Form von Gastronomie und Shopping frei. Die typischen italienischen Alimentari standen Pate für das frische Konzept. Man wird dort typische Speisen und Getränke aus ganz Italien nicht nur im Lokal selbst genießen können. Die Spezia­litäten gibt es auch zum Mitnehmen – der Gusto setzt sich also quasi zu Hause weiter fort.

Der Standort für das Spezialitätengeschäft, das Leckerbissen aus allen Regionen des südlichen Nachbarn anbieten wird, ist ideal. „Die Annagasse ist sehr zentral, bestens erreichbar und durch ihre lange Historie in der Gastronomie-Szene auch sehr bekannt. Die neuen Eigentümer werden in den Räumen italienisches, authentisches Flair schaffen. Für uns ist es eine große Freude, wieder ein neues Konzept in Wien von Beginn an zu begleiten und mit unserer Expertise in der Standortwahl zu unterstützen.“, ist Retail Experte Stefan Goigitzer überzeugt vom Erfolg.