Bereits 1958 erfolgte die erste Transaktion unter dem Namen Columbus Immobilien. Georg Muzicant, der Firmengründer, vermittelte ein Lokal - später als 'Kurier-Eck' bekannt - in der Kärntner Straße.

Das erste Büro mit 3 Mitarbeitern wurde 1961 in der Hegelgasse eröffnet; schon kurze Zeit später wurde der Firmensitz in die Goldschmiedgasse 10 verlegt, wo die Firma auch heute noch zuhause ist.

Das Unternehmen wuchs mit der Expansion der Lebensmittel- und internationalen Einzelhandelsketten in den 70er-Jahren. In dieser Zeit gelangen auch imposante Immobilienverkäufe, wie z.B. der Abverkauf des Palais Equitable 1967, eine Wohnanlage in der Gallmeyergasse oder das Bank Austria-Gebäude am Stephansplatz.

Nach dem Tod von Georg Muzicant übernahm sein Sohn Dr. Ariel Muzicant 1977 das Unternehmen und baute es sukzessive zur heutigen Größe und Bedeutung aus.

Zur traditionellen Vermittlungstätigkeit für Einzelhandelsunternehmen wie Eduscho, Vita Drogeriemärkte, McDonald´s u.v.m. kamen neue Bereiche wie die Vermittlung von Büros, Zinshäusern und Industrieobjekten hinzu, aber auch die Immobilienentwicklung bis hin zum Internationalen Zentrum Donaustadt mit dem IZD Tower, eine der größten privaten Immobilieninvestitionen Österreichs.

1994 wurde Columbus Immobilien Mitglied von Colliers International und vertritt zunehmend internationale Kunden bei ihrer Expansion nach Österreich bzw. betreut - gemeinsam mit den lokalen Colliers-Partnern - österreichische Unternehmen, die Niederlassungen im Ausland suchen.

Im Jahre 2005 trat Georg B. Muzicant, der Sohn von Dr. Ariel Muzicant, in die Firma ein, die dadurch ein in bereits dritter Generation geführtes Familienunternehmen ist. Basierend auf seiner mehrjährigen Erfahrung im angloamerikanischen Immobilienbereich hat Georg B. Muzicant seinen Fokus auf die Schaffung einer kompetenten und schlagkräftigen Development-Abteilung für nationale und internationale Projekte gelegt.

In den letzten Jahren hat sich der Immobilienmarkt infolge Internationalisierung wesentlich verändert. Um auch in Zukunft im großen Europa bestehen zu können, wurde eine weitere Spezialisierung der Tätigkeitsbereiche vorgenommen und das Mitarbeiter-Team fachlich und personell ergänzt.